Damit Kitas und Kindergarten offen bleiben - virenfreie Raumluft durch Luftreiniger mit Hepa-Filter Klasse H13 oder H14

 

Luftreiniger: Virenfreie Luft in Kitas in Zeiten von Corona

 

Weniger als ein Prozent der Kitas (Kindergärten, Kindertagesstätten, Einrichtungen der Kindertagespflege) mussten in den letzten Wochen coronabedingt ganz oder teilweise schließen. Inzwischen werden in der Regel auch nicht mehr ganze Einrichtungen geschlossen, sondern nur die betroffenen Kita-Gruppen müssen zu Hause bleiben – so die aktuelle  Corona-KiTa-Studie, die das Bundesfamilienministerium und das Bundesgesundheitsministerium bereits im Frühjahr in Auftrag gegeben haben beim Deutschen Jugendinstitut und beim Robert Koch-Institut. Viel Engagement und viel Kreativität seitens der der Kita-Fachkräfte vor Ort stehen hinter ermutigenden Zahlen von vergleichsweise niedrigeren Infektionszahlen. Von der Politik wird betont: Flächendeckende Kita-Schließungen soll es nicht noch einmal geben.

Der gleichzeitig geäußerte Rat mit dem Stoßlüften gegen Aerosole voller Coronaviren ist gut gemeint – aber im Kindergarten und der Kindertagesstätte nicht immer gut zu machen.

So gilt in Zeiten von Corona die dringende Empfehlung: Es sollte häufig und ausgiebig gelüftet werden. Dazu sollten die Fenster möglichst komplett geöffnet und nicht nur gekippt werden. Ein Indikator für eine gute Raumluft ist die CO2-Konzentration im Raum. Der allgemein als akzeptabel eingestufte Wert von 1.000 ppm sollte in der Zeit der Epidemie soweit wie möglich unterschritten werden. Es werden CO2-Ampeln vorgeschlagen, und die gesetzliche Unfallversicherung etwa hat eine CO2-App entwickelt. Mit ihr lässt sich die CO2-Konzentration in Räumen mit guter Näherung berechnen und die optimale Zeit und Frequenz zur Lüftung des jeweiligen Raumes bestimmen. Mit Hilfe der App kann so ein Lüftungsplan für alle regelmäßig genutzten Räume der Einrichtung aufgestellt werden. Frischluft rein, Mief und Viren raus. Geöffnete Fenster stellen andererseits jedoch eine Absturzgefahr für die Kinder dar. Damit steigen die Anforderungen an eine angemessene Aufsicht. Und bei fallenden Temperaturen bedeutet Lüften im Kindergarten in Zeiten von Corona: Es wird richtig kalt da drinnen.

Und hier sind wir in der Praxis angekommen.

Der Kommentar einer Erzieherin: „Also heißt es vor dem Stoßlüften zehn Kinder anziehen“. Ihre Frage: „Habt ihr schonmal 10 winzige Wesen angezogen? Zu zweit? Kein Problem für Pädagogen – machen die mit links. Wenn die Kleinen nur nicht genau dann Hunger bekommen und die Hosen voll haben.“

Luftreiniger gegen Viren in die Kitas – eine echte Alternative

Raumluftreiniger für virenfreie Luft in Kitas als Teil eines Hygienekonzeptes können entscheidend helfen, dass Kitas auch weiterhin offen bleiben und Eltern und Fachkräfte sich sicher fühlen. Wenn ganz nebenbei dadurch Schnupfen und Husten drastisch vermindert werden, ist das auch ein Gewinn!

In etlichen Kitas stehen schon Luftreiniger – gespendet von örtlichen Unternehmen oder von Eltern und Großeltern, denen die Gesundheit von Kindern, Personal und Eltern am Herzen liegt.

 

Sie möchten kostenlose Beratung und Preise haben? ☎+49 2638 2662580 ► Jetzt Anfragen!

 

Luftreiniger gegen Corona Viren Bakterien in Kindergarten und Kindertagesstätte

Und die Kosten?

Effiziente Luftreiniger gegen Corona, Viren und Bakterien haben ihren Preis. Auch den VisionAir BlueLine MicrobeFree von Euromate gibt es nicht zum Preis einer Mikrowelle.

Und es ist eine langfristige Investion. Die Luftreiniger VisionAir BlueLine MicrobeFree Global halten gute zehn Jahre oder mehr. Und auch wenn die Corona-Pandemie irgendwann vorbei ist, helfen sie weiter gegen Bakterien und Viren in der Kitaluft. Weniger Schnupfen, Husten, Erkältungen bei Kindern, Erziehern und Erzieherinnen und Familien sind die Folge. Und das rechnet sich ganz schnell nicht nur in Lebensqualität, sondern in Geld.

Und die Geräuschbelastung?

Natürlich sind die Luftreiniger nicht flüsterleise. Doch  der Geräuschpegel in der Kita ist in der Regel höher als das leise, kontinuierliche Summen des Luftreinigers, an das sich die Kinder vermutlich schnell gewöhnen. Vielleicht kommt es auch einfach auf die Perspektive an – statt nervendes Geräusch Signal von Einsatz für Gesundheit, Infektionsschutz und geöffnete Kitas trotz Corona.

Und die Wirksamkeit?

Schwebstofffilter (Hepa-Filter) können deutlich kleinere Teilchen stoppen als etwa FFP- oder gar selbstgenähte Community-Masken und gelten als sicherste Variante im Kampf gegen Corona-Aerosole. Nur Luftfilter mit Hepa-Filtern, die mindestens der Filterklasse H13 entsprechen, filtern effektiv Aerosole und damit auch Viren aus der Luft. Geräte wie der VisionAir BlueLine MicrobeFree von Euromate, die zusätzlich zu Hepafiltern mit  antiviralen Silberionenfiltern und UV-C-Licht arbeiten, erhöhen die Wirksamkeit noch.

Und gibt es Fördermittel?

Mit bis zu 50 Mio. Euro wird Bayern technische Maßnahmen zum infektionsschutzgerechten Lüften in Schulen, Kitas, Großtagespflegestellen und Heilpädagogischen Tagesstätten fördern.

„Das Förderprogramm ist ohne Zweifel eines der wichtigeren in diesem Herbst. Dem infektionsschutzgerechten Lüften kommt gerade in den bevorstehenden Herbst- und Wintermonaten enorme Bedeutung zu, um die Virenlast und damit die Ansteckungsgefahr in Gebäudeinnenräumen durch regelmäßige Frischluftzufuhr zu verringern. Wo dies nicht möglich ist, sind Luftreiniger ein probates Mittel, um dauerhaft frische und virenfreie Luft zu gewährleisten“, so der sozialpolitische Sprecher der CSU-Landtagsfraktion Thomas Hube bei der Vorstellung des Fördermittelprogramms für Bayern.

Auch die Landesregierung von NRW  plant die Förderung von Luftfiltern mit effizienten HEPA-Filtern in Handel, Gastronomie, Schulen und Kitas und möchte mit dieser technischen Lösung der Corona-Pandemie entgegenwirken.

Luftreiniger VisionAir2 BlueLinbe MicrobeFree im Einsatz in einer Kita

 

Mehr Fragen? Wir sind für Sie da und informieren Sie kostenlos und unverbindlich über die Vorteile von Luftreinigern in Kindertgesstätten, über die technischen Daten, Preise und Lieferzeiten des Luftreinigers VisionAir BlueLine MicrobeFree von Euromate.

Sie wünschen eine kostenlose Beratung zum VisionAir Raumluftreiniger gegen Corona, Viren und Bakterien für den Einsatz in Kita und Kindergarten?

Rufen Sie uns an.

+49 2638 2662 580

VisionAir Blue Line gegen Corona Viren

Um der Herausforderung durch die anhaltende Pandemie zu begegnen, hat Euromate einen der bewährten Raumluftreiniger der VisionAir BlueLine-Serie optimiert und wissenschaftlich testen lassen: der VisionAir BlueLine MicrobeFree Global hält, was sein Name verspricht.

Mit seiner Kombination aus HEPA-Filtern, Silberionenfiltern und UV-C-Licht entfernt er Coronaviren, die durch Aerosole transportiert werden, aus der Luft und macht sie unschädlich.

Mehr Information zum VisionAir Luftreiniger gegen Corona, Viren und Bakterien

Ich hab da mal eine Frage…

Jede Kita ist anders, jeder Raum hat besondere Anforderungen. Mobil und damit in verschiedenen Räumen nacheinander nutzbar? An der Decke, mit optimaler Strömungsdynamik und ohne Gefahr, aus Versehen für Spielzeug gehalten zu werden? Filterleistung wie Hepa H13 oder doch besser Hepa H14? Was ist eigentlich HEPA? Und ist das antivirale UV-C-Licht wirklich nicht gesundheitsschädlich? Gibt es eine Zertifikat? Brauchen wir in der Kita Wanddurchbrüche oder spezielle Stromanschlüsse? Und wer montiert das Teil?

Stellen Sie uns Ihre Fragen. Wir nehmen uns Zeit für eine individuelle Beratung.

Rufen Sie uns an:

+49 (0) 2638 / 26 62 580

Schreiben Sie uns:

info.de@euromate.com

Nutzen Sie unser

Kontaktformular