Coronasicher beim Hausarzt: Luftreiniger als Teil der Vorsichtsmaßnahmen

 

ie Hausarztpraxis Maasbracht ist Teil des Medizinzentrums De Vlinder in Maasbracht. An diesem Standort finden Sie alle Gesundheitsleistungen unter einem Dach.

 

Wirksame Vorsichtsmaßnahmen gegen Corona-Infektionen in der Hausarztpraxis Maasbracht

 

Die Hausarztpraxis Maasbracht ist Teil des Medizinzentrums De Vlinder in Maasbracht in den Niederlanden.  An diesem Standort findet man alle Gesundheitsleistungen unter einem Dach.

Hausarztpraxis Maasbracht

Die Hausarztpraxis Maasbracht bietet eine hausärztliche Versorgung, die einen wesentlichen Beitrag zum Wohlbefinden ihrer Patienten leisten möchte. Und das auch in Zeiten von hohen Inzidenzzahlen in der Coronapandemie.

Das Coronavirus hat Wirtschaft, Politik, Arbeits- und Privatleben verändert. Unternehmen und Institutionen mussten die erforderlichen Anpassungen vornehmen, um weiterhin verantwortungsvoll arbeiten zu können. Das gilt mit Sicherheit auch für eine Hausarztpraxis. Hausärzte empfangen täglich viele Patienten, die möglicherweise mit dem Coronavirus infiziert sein können. Coronasicher beim Hausarzt – eine Illusion?

Um nicht nur die Patienten, sondern auch seine Kollegen zu schützen, ergriff Doktor Luijten von von Hausarztpraxis Maasbracht Maßnahmen, um Mitarbeiter und Patienten möglichst coronasicher durch diese Zeit zu bringen.

 

 

 

Die Herausforderung: Coronasicher beim Hausarzt

 

Ab dem Moment, in dem das Coronavirus in den Niederlanden auftrat, hat die Hausarztpraxis unmittelbar angemessene Maßnahmen ergriffen. Patienten, die möglicherweise mit dem Coronavirus infiziert waren, durften die Praxis nicht „einfach“ betreten, sondern wurden in einem abgetrennten „Reinraum“ empfangen.

Für die Mitarbeiter galt: Haben Sie Beschwerden oder hat jemand in Ihrem Haushalt Beschwerden? Einfach von zuhause Arbeiten, Ende der Diskussion.

Doktor Luijten:

Wir haben zunächst in unserer Praxis überall Schutzscheiben aufgestellt. Der Lieferant unserer Klimaanlage hat uns auf Luftreiniger aufmerksam gemacht. Durch die ständige Lektüre der Literatur im vergangenen Jahr bin ich davon überzeugt, dass Lüften besonders wichtig ist, um die Verteilung von Aerosolen  und damit die Verbreitung des Virus zu verhindern. Wir wollen das für unsere Mitarbeiter und Patienten möglichst gut regeln. So bin ich letztendlich zu Euromate gekommen und habe mit dem Berater Jos Stoop über die möglichen Lösungen gesprochen.

 

Coronasicher Hausarzt

Die Lösung: Luftreiniger gegen Coronaviren

„Nach dem ersten Gespräch mit Herrn Stoop war mir das sofort klar. Die Geschichte ist gut und ehrlich. Wir haben den Knoten gelöst,“ berichtet Doktor Luijten. „Den ersten VisionAir-Blue-Line-Luftreiniger haben wir zwischen der ersten und zweiten Welle angeschafft.

In der zweiten Welle haben wir die Luftreiniger in der Praxis durch einen doppelten VisionAir Blue Line für den Reinraum erweitert, einen bei den Arzthelferinnen und einen fahrbaren VisionAir, den wir im Sprechzimmer einsetzen. Vor Kurzem haben wir noch zwei weitere angeschafft.

Maßnahmenpaket zum Schutz von Mitarbeitern und Patienten

Doktor Luijten: „Das Maßnahmenpaket, das wir ergriffen haben, sorgt sowohl bei unseren Mitarbeitern als auch bei den Patienten für Vertrauen. Wir halten Abstand, desinfizieren ständig, die Fenster sind zur zusätzlichen Belüftung offen, ein Trennschirm in jedem Zimmer, der Reinraum, in dem wir Patienten über einen separaten Eingang empfangen, und die Luftreiniger. Das alles zusammen hat dazu geführt, dass keine durch Corona bedingten Infektionen auf unsere Praxis zurückgeführt werden können. Unsere Patienten fragen uns auch, wozu die Geräte dienen und reagieren begeistert auf diesen Einsatz! Dabei stellen wir fest, dass die Luftreiniger für frische Raumluft sorgen, und ich persönlich habe weniger Probleme mit meinen Nasenschleimhäuten.“

Das Gesundheitszentrum De Vlinder, in dem sich die Hausarztpraxis befindet, profitiert auch von den Luftreinigern im gemeinschaftlich genutzten Bereich. „Die Vereinbarungen wurden eingehalten, die Installation verlief ordentlich und sauber. Innerhalb einer Woche nach Bestellung wurde der zusätzliche, fahrbare VisionAir Blue Line geliefert. Wir sind sehr zufrieden!” schließt Doktor Luijten.

Coronasicher Hausarzt

 

„Wir sind mit Euromate und den Luftreinigern sehr zufrieden.

Ein gutes und sicheres Gefühl und eine saubere Raumluft in der Praxis.“

Dr. Luijten

 

Luftreiniger können einen Beitrag leisten

Mit Unterstützung von 185 internationalen Expertinnen und Experten hat die GAeF (Gesellschaft für Aersolforschung)  den aktuellen Wissensstand und Empfehlungen zum Schutz vor dem Virus aus Sicht der Aerosolforschung zusammengetragen. Keine Maßnahme kann für sich alleine funktionieren! Das Zusammenspiel der verschiedensten Maßnahmen ist nach derzeitigem Wissensstand der beste Weg zur Minimierung des Infektionsrisikos.

Eine wesentliche Maßnahme ist für die Aerosolforscher der Einsatz von Luftreinigern:

Luftreiniger können einen sinnvollen Beitrag leisten, um die Partikel- und Virenkonzentration in einem Raum zu reduzieren. Bei der Beschaffung von Luftreinigern muss darauf geachtet werden, dass diese für den angedachten Raum ausreichend dimensioniert sind, um die Partikel- und Virenlast auch wirklich signifikant zu verringern . Der Luftdurchsatz des Geräts ist hier wichtiger als die Effizienz des Filters. Fest verbaute Lüftungsanlagen können ebenso sinnvoll sein, sofern sie die Luft filtern, um die Partikel- und Virenlast in einem Raum zu verringern, wenn sie mit 100 % Frischluftzufuhr betrieben werden.

Das Positionspapier finden Sie HIER

Den offenen Brief der Aerosolforscher an die politischen Entscheidungsträger in Deutschland finden Sie HIER.

 

Coronasicher Hausarzt

Rufen Sie uns an:

+49 (0) 2638 / 26 62 585

Schreiben Sie uns:

info.de@euromate.com

Nutzen Sie unser

Kontaktformular