Starthilfe für Arbeit und gesellschaftliche Teilhabe – mit sauberer Luft in der Holzbearbeitung

Holzbearbeitung

 

De Moerbei beschützende Werkstatt

Für viele Menschen ist es keine Selbstverständlichkeit, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen, zu arbeiten, zu studieren oder sich ehrenamtlich zu engagieren. De Moerbei  im holländischen Breda bietet Tagesbetreuung und Aktivierungsprogramme für Menschen, die aus irgendwelchen Gründen aus dem Leben herausgeworfen wurden oder nie eine Chance hatten, wirklich einzusteigen, und die sich weiterentwickeln und ihre einzigartigen Qualitäten und Begabungen entfalten möchten. Vor allem in der Holzbearbeitung liegt eine große Chance.

Schritt für Schritt kann man sehen, wie die Teilnehmer an Kraft, Selbstvertrauen und natürlich auch an Stolz gewinnen. Sie sind stolz auf sich selbst und auf die schönen Produkte, die sie herstellen.

Alle Teilnehmer von De Moerbei kommen zunächst zu einem Aufnahmegespräch mit einem Programmberater. In diesem Gespräch geht er  auf die Möglichkeiten innerhalb der Organisation ein und sucht einen passenden Platz. Viele Teilnehmer haben aus verschiedenen Gründen eine Zeit lang nicht am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können.

Gemeinsam mit dem Programmberater überlegen sie, was das für sie bedeutet, was sie brauchen, um wieder in Gang zu kommen, wo die  Herausforderungen und Chancen liegen. Jeder Teilnehmer hat seine eigene Geschichte. Gemeinsam wird geschaut, was passt, was weiterbringen könnte, was geht.

Durch Erfolgserfahrungen ins Leben

Ziel ist es, den Menschen durch positive (Erfolgs-)Erfahrungen eine Perspektive für die Zukunft zu geben. Die Rückkehr ins Berufsleben kann für viele Menschen, die eine Zeit lang arbeitslos waren, eine Herausforderung sein. Viele Teilnehmer berichten von einer positiven Entwicklung nach einem sinnvollen Arbeitstag und der gemeinsamen Arbeit mit anderen an Aufgaben, die Spaß machen.

Mehr Struktur zu erleben und Teil einer Gruppe zu sein, wirkt sich auf viele Menschen positiv aus. Diese Entwicklung spiegelt sich auch in der Zahl der Teilnehmer wider, die in eine bezahlte Beschäftigung oder eine ehrenamtliche Tätigkeit übergehen, aber auch in der Begeisterung der Teilnehmer, die bei De Moerbei bleiben, weil sie in diesem betreuten Umfeld am besten wachsen können.

De Moerbei verfügt über verschiedene Werkstätten, darunter Holzbearbeitung, in denen Nachhaltigkeit, Authentizität und Kreativität wichtige Motive sind.

 

Holzbearbeitung - De Moerbei Breda

Herausforderung: Holzstaub in der Holzbearbeitung

Bram de Bont, Betreuer im Bereich Holzbearbeitung: „Wir haben vor 9 Jahren angefangen. Es gab ein paar Tische, Werkbänke und einige
Werkzeuge. Von dort sind wir mit unserer Holzbearbeitungsabteilung weiter gewachsen.

Im Laufe der Zeit wurden Maschinen mit Holzstaub-Absaugung angeschafft. Ich komme selbst aus dem Bauwesen und weiß natürlich, dass die Arbeit in einer Umgebung mit Holzstaub nicht den Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften bei der Arbeit entspricht. Das Wohl unserer Teilnehmer steht an oberster Stelle, aber als Betreuuungseinrichtung sind die finanziellen Mittel natürlich begrenzt. Trotzdem waren wir neugierig, welche Möglichkeiten es gibt, und sind mit Euromate in Kontakt gekommen.“

 

De Moerbei Breda, Werkstattleiter Holzbearbeitung

 

 

„Ich bin wirklich erstaunt, wieviel Staub das Gerät aus der Luft filtert.“

Bram de Bont, Betreuer im Bereich Holzbearbeitung

Die Lösung in der Holzbearbeitung: Luftreiniger DFI 8500

 

Holzbearbeitung

 

„Die Absaugung filtert einen Großteil des Holzstaubs, aber es bleibt immer noch viel Staub in der Luft. Wenn ein Holzstück, das etwas größer als ein Sägespan ist, in die kleinen Sauger gelangt, verstopfen sie schnell. Auch wenn viel gesägt wird, sind sie überlastet, und die Absaugung ist unzureichend. Das ist für unsere Teilnehmer, Kollegen und Praktikanten keine gesunde Arbeitsumgebung.

Ich hatte selbst Beschwerden, häufig einen trockenen Hals, juckende Augen und Schwierigkeiten, den Staub aus der Nase zu bekommen“, erzählt Bram. „Nach einer Bestandsaufnahme durch Euromate wurde uns empfohlen, einen Dust Free Industrial einzubauen. Für uns wesentlich günstiger als ein ganzes System. Mein Kollege Nick hat alles in Gang gebracht, und jetzt nutzen wir das Gerät zu unserer vollen Zufriedenheit. Sie nimmt viel Staub auf, das hat mich wirklich erstaunt.

Die Anlage läuft derzeit mit einer Kapazität von 3500 m3 pro Stunde, was uns eine gute Luftreinigung ermöglicht. Wir können aber bei Bedarf auf bis zu 5000 m3 pro Stunde hochfahren. Wenn also viel gesägt wird, drehen wir hoch. Auch andere haben bemerkt, dass die Luft viel sauberer und frischer ist, die Rettung für unsere Abteilung“, schließt Bram.

 

DFI 8500 in der Holzbearbeitung

Euromate Dust Free Industrial

Der Hallenluftreiniger DFI 8500 steht für eine effektive Luftreinigung in industriell genutzten Räumen wie Lagerhallen, Werkstätten, Baumärkten sowie im Einzel- und Großhandel. Der Dust Free Industrial von Euromate sorgt für ein sauberes und gesundes Raumklima in industriell genutzten Hallen.

Feinstaub aus unterschiedlichen Quellen wird effizient gefiltert – das ist nicht nur gut für die Gesundheit der Mitarbeiter, sondern schützt auch Maschinen, Produkte und Raum vor Verschmutzung und Schäden.

Auf Wunsch kann der DFI auch mit Hepafiltern (Klasse Hepa H 13) ausgestattet werden und wird damit zum Luftreiniger gegen Coronaviren und andere Krankheitserreger.


  • 70% Reduzierung von Reinigungskosten
  • 40% Verminderung krankheitsbedingter Ausfälle
  • 30% Senkung von Wartungskosten und Energieverbrauch
  • Jetzt optional auch mit Hepafilter H13 gegen Coronaviren und Bakterien

Rufen Sie uns an:

+49 (0) 2638 / 26 62 585

Schreiben Sie uns:

info.de@euromate.com

Nutzen Sie unser

Kontaktformular